Digitale Selbstbestimmung

Digitale Selbstbestimmung

Die „digitale Revolution“ im Gesundheitswesen ist in vollem Gange. Big Data, Künstliche Intelligenz, elektronische Patientenakten, Gesundheits-Apps – neue digitale Techniken und Angebote verändern nicht nur die Gesundheitsversorgung, sondern auch unser Gesundheitsverständnis, die Arzt-Patienten-Beziehung und das, was von Kranken und Gesunden erwartet und gefordert wird. Was können und sollten Institutionen und Organisationen im Gesundheitswesen tun, um digitale Selbstbestimmung zu ermöglichen und zu fördern? Das ist die zentrale Frage, die mich im Rahmen meines Projektes „TK-DiSK: Digital·Selbstbestimmt·Kompetent. Ein Projekt zur Stärkung der digitalen Gesundheitskompetenz von Patient*innen und Organisationen“ antreibt. Die offizielle Seite des Projektes findet sich hier.

Mit der TK arbeite ich als freiberufliche Wissenschaftlerin zusammen und habe hierfür eine neue Webseite eröffnet, auf der ich meine Projekte und meine Angebote darstelle. Die neue Webseite findet sich hier. Nanja Heid hat für mich das tolle Logo entworfen (s.o.), das ich für meine freiberufliche Arbeit nutze.